Nur keine Raufaser

Renovierung, Neubau, Umzug- neue Tapeten müssen her.

Beim Einzug in eine neue Wohnung wird häufig auch die Tapete gewechselt. Bei der Umgestaltung der Wände bietet sich dem Renovierenden heutzutage eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Viele Farben, Designs und Materialien lassen sich an der Wand anbringen, wobei jedes Material und Design auch seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Die Verwendung von PVC-Elementen wird derzeit immer beliebter, insbesondere für Sanitär- und Küchenbereich eignet sich das Material durch seine Abwischbarkeit besonders.

Wichtig ist bei der Anbringung eines Wandbelages ist jedoch auch, ob sich das verwendete Material wieder entfernen lässt. Probleme bringt hier besonders die Raufasertapete.

Raufasertapeten lassen sich zwar leicht anbringen und auch leicht über- oder umstreichen, wird das Muster der Raufaser jedoch nicht mehr gewünscht muss die Tapete entfernt und eventuell neu grundiert werden, um neu zu tapezieren.

Was beim Tapezieren schnell und einfach vonstattenging, wird nun zur anstrengenden Kleinarbeit, denn die Raufasertapete lässt sich nur schwer von der Wand entfernen. Das Lösen des Wandbelages fällt besonders schwer, wenn zuvor mehrere Farbschichten aufgetragen wurden.

Auch die einzelnen Lagen des lästigen Wanddekors müssen Schicht für Schicht abgezogen werden. Abhilfe beim „abtapezieren“ schafft ein Dampfreiniger, der die einzelnen Fasern einweichen und so leichter lösbar machen kann. Lässt sich kein Dampfreiniger auftreiben, muss die Wand per Hand mit dem Wischtuch oder einer Sprühflasche angefeuchtet werden, dies dauert jedoch länger.

Zusammenfassend muss also gesagt werden, dass Raufasertapeten zwar einfach in der Anbringung sind, jedoch bei der Entfernung großen Zeit- und Arbeitsaufwand benötigen.

Das Tapezieren mit Raufasertapeten ist, angesichts der vielen Alternativen wie zum Beispiel einer normalen Tapete, nur wenig ratsam, da sich die Entfernung des Wandbelages äußert schwierig gestaltet. Auch der günstige Erwerbspreis für Raufasertapeten ist irreführend, da zum einen andere günstige Tapeten erhältlich sind, zum anderen hohe Kosten durch die Entfernung anfallen können, sofern diese von einem Fachmann durchgeführt wird.